Posts

Vom Bibellesen (müssen) zum Lobpreis ❤️

Gerade habe seit langer langer Zeit Mal wieder eine Predigt gehört, da hieß es, die Bibel wäre GOTTES Fotoalbum von JESUS. Und das mag stimmen, spricht doch die ganze Bibel nur von IHM. Aber der Aufhänger war: Man würde einen Freund besuchen, dessen Sohn im Ausland ist und dieser Freund würde einem ein Fotoalbum von eben diesem Sohn zeigen. Wenn man allerdings die ganze Zeit aus dem Fenster schauen würde, wäre dieser Freund beleidigt und würde das Fotoalbum schließen. So etwa wäre das, wenn man "den HEILIGEN GEIST betrübe".... Wer meinen Blog oder Mich kennt, kann sich vorstellen, dass ich die Predigt danach nicht weiter gehört habe;) Ich hab ja seit geraumer Zeit Null Bock Bibel zu lesen und fühlte Mich darin angeklagt, obwohl ich weiß, dass GOTT nicht der Ankläger ist;) Jedenfalls danach hatte ich eher Lust auf Lobpreis (was ich auch seeeeehr seeeeehr lange nicht hatte;)) und während ich die Lieder so hörte, wurde mir klar, wofür die Bibel eigentlich geschrieben wurde. Ja, …

Unser Leben erzählt von JESUS

Also eigentlich hatte ich einen Post vorbereitet, warum es hier gerade so ruhig ist. Dass ich irgendwie die Nase voll habe von all der Religion in meinem Glauben, mir vorgenommen hatte, es auf Null runterzubrechen - kein Bibel lesen, keine Predigten hören, nicht einmal beten oder auch nur an GOTT denken -, das dann doch verworfen hatte, aber es dann irgendwie von alleine passierte, als ob meine Gedanken doch auch GOTTES Gedanken wären und ER es sehr begrüßen würde, wenn ich all das mal ließe und es deswegen eventuell auch weiterhin erstmal etwas ruhiger auf meinem Blog bliebe. ABER dank einer wunderbaren Begegnung heute, hat sich der Inhalt des Posts dann doch geändert, oder irgendwie auch nicht... Na, lest selbst;)Wie kurz angerissen, hatte ich die Idee, oder mehr noch: die Frage im Kopf "Wieviel Religion ist eigentlich in meinem Glauben?" Ich meine, die Zehn Gebote über Bord werfen, all das Bitten und Flehen sein lassen und stattdessen Erwarten - das fühlte sich schon viel…

Ein HERR, ein Glaube, eine Taufe.

Warum hat sich JESUS eigentlich taufen lassen? Erst gestern bin ich mit zwei Freundinnen dieser Frage auf den Grund gegangen und die Erkenntnis aus dieser Frage war für uns alle bahnbrechend! Ich meine, "Taufe" ist DAS christliche Streitthema schlechthin: Ist sie heilsnotwendig? Und wenn ja, wann ist sie gültig? Reicht eine Taufe als Kind oder muss man sich als Erwachsener nochmal taufen lassen? Darf man sich überhaupt nochmal taufen lassen oder zieht man damit GOTTES Zorn auf sich? Und reichen ein paar Spritzer Wasser oder muss man ganz untertauchen? Wer ist überhaupt befugt zu taufen, nur Pfarrer oder darf das jeder? Fragen über Fragen, Diskussionen noch und nöcher - die einen sagen so, die anderen so und am Ende sind alle verunsichert und/oder eingeschnappt - von Einheit keine Spur.
Ganz anders erging es uns 3en am gestrigen Abend, als wir diese Frage, die nebenbei bemerkt SO noch nie jemand von uns gestellt hatte, diskutierten. Als die Frage kam, sahen wir uns mit Fragezeichen an …

Corona

Viele Menschen haben Angst. Ja sogar viele Christen haben Angst vor diesem Coronavirus. Nicht unbedingt davor, daran zu erkranken und schlimme Folgen davon zu tragen, manche haben auch Angst davor, was dem Staat nach diesen gravierenden Einschränkungen als nächstes einfallen könnte. Viele rufen zum Gebet auf um das Schlimmste abzuwenden, andere nennen es die "Wehen der Endzeit" und warten furchtsam darauf, dass alles hier bald vorbei sein wird - in jedem Fall scheint die Mehrzahl der Christen aufgewühlt, wenn nicht in Angst und Schrecken: Was wird als nächstes passieren und wird GOTT uns davor beschützen? Und da fällt mir nach einem Video eines sehr geschätzten Predigers von mir folgende Geschichte ein: Die Israeliten waren auf dem Weg in das gelobte Land und sandten 12 Kundschafter aus.
Und sie kehrten nach Verlauf von vierzig Tagen vom Auskundschaften des Landes zurück. Und sie gingen und kamen zu Mose und zu Aaron und zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel in die Wüste Pa…

Römer 1,16: The Gospel of CHRIST

Bild
Mal wieder habe ich zum Einstieg in eine Bibelleseroutine (die es ganz sicher nicht geben wird :D) beim Römerbrief angefangen und bin natürlich zeitnah auf Römer 1,16 gestoßen und: OH wie ich diesen Vers liiiiiiebe!! Er hebelt jede religiöse Selbstgerechtigkeit aus und macht unsere Errettung einzig und allein zu GOTTES Werk und nicht nur das: Er macht diese ganze Übergabegebet- Taufe- Beichte- oder was auch immer-Diskussion völlig zunichte und öffnet die rettende Botschaft des Evangeliums für absolut JEDEN!

For I am not ashamed of the gospel of Christ: for it is the POWER OF GOD unto salvation TO EVERYONE  that believeth; Romans 1:16 KJV
Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, denn es ist Gottes Kraft zum Heil jedem Glaubenden; ROEMER 1:16 ELB
Und noch dazu gibt er Mission einen anderen Anstrich als den des "Missionsbefehls CHRISTI", ABER von vorn: Den Missionsbefehl CHRISTI hab ich schon sooo oft gehört und IMMER, ja wirklich IMMER diente er dazu Christen anzuspornen mehr …

Zeit, Dein Herz GOTT zuzuwenden!

Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr die Minze und den Anis und den Kümmel verzehntet und das Wichtigere im Gesetz vernachlässigt, nämlich das Recht und das Erbarmen und den Glauben! Dieses sollte man tun und jenes nicht lassen. Ihr blinden Führer, die ihr die Mücke aussiebt, das Kamel aber verschluckt! Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr das Äußere des Bechers und der Schüssel reinigt, inwendig aber sind sie voller Raub und Unmäßigkeit! Du blinder Pharisäer, reinige zuerst das Inwendige des Bechers und der Schüssel, damit auch ihr Äußeres rein werde! Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr getünchten Gräbern gleicht, die äußerlich zwar schön scheinen, inwendig aber voller Totengebeine und aller Unreinheit sind! So erscheint auch ihr äußerlich vor den Menschen als gerecht, inwendig aber seid ihr voller Heuchelei und Gesetzlosigkeit. Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchl…

GOTT braucht Dich!

Bild
Meine Tochter (7) erzählte mir gerade von einer ihrer Klassenkameradinnen, die sehr klug zu sein scheint und der alles leicht fällt, vor allem leichter als ihr. Und sie meinte, sie wäre gern wie sie. Was sagt man da? Meine Standardantwort (und auch Überzeugung) ist: Der eine kann das besser, der andere das. Jeder kann irgendetwas besonders gut. Wichtig ist nicht alles zu können, sondern zu wissen, was man kann und seine Energie und Zeit nicht in die falschen Dinge zu investieren. Aber ich merke, wie GOTT auch hier mein Denken erneuert, um nicht zu sagen: revolutioniert. Denn so löblich und wahr meine bisherige Überzeugung auch ist: Es gibt immer jemanden, der cooler ist, irgendetwas besser kann, besser aussieht oder was auch immer. Uns allen geht es so. Und selbst, wenn es uns nicht vor Neid zerfrisst, gibt es immer eine Person, wie die wir gerne wären und die uns - wahrscheinlich unabsichtlich - das Gefühl gibt nicht gut genug zu sein. Wir können nicht die Besten in irgendetwas sein…

Gesetz und Gnade mischen?

Was ist eigentlich so schlimm daran, Gesetz und Gnade zu vermischen? Ist es nicht besser, wenn jemand 50:50 lehrt, als gar keine Gnade zu lehren? Es gibt da eine spannende Stelle in der Offenbarung. Das Sendschreiben an die Gemeinde in Laodizea:
Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe: Das sagt der »Amen« , der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes: Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärst! So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund. Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluss, und mir mangelt es an nichts! — und du erkennst nicht, dass du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt. Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird; und salbe deine Augen mit Augensalbe, damit du sehen kannst! Offenbarung 3:14‭…

GOTTES Gerechtigkeit

Kürzlich hatte ich im weitestgehenden Sinne eine Diskussion über Gerechtigkeit. Eine Freundin von mir sagte, sie glaube nicht daran, dass es ein Leben nach dem Tod gäbe , alle "Bösewichte" dann ihre gerechte Strafe bekommen und quasi in der Hölle schmoren würden und ich dachte sehr lange über ihren Satz nach. Ja, ich glaube an ein Leben nach dem Tod und ja, ich glaube auch an Himmel und Hölle -wobei ich mir sehr unsicher bin, was genau ich unter diesen Begriffen verstehen soll, aber das ist ein anderes Thema;) - dennoch stieß mir etwas an diesem Satz sauer auf und erst nach längerem Überlegen konnte ich verstehen, was: Es war der Begriff "Gerechtigkeit", der hier indirekt definiert würde, und ich stellte wiedermal fest, was im Neuen Testament nicht nur einmal betont wird: Ich bin zwar in dieser Welt, aber ich bin nicht mehr von dieser Welt. Ich habe keine weltliche Definition von Gerechtigkeit in mir, sondern die GÖTTLICHE. Und das ist, nebenbei bemerkt, so großar…

Das wahre Evangelium

Im letzten Jahr habe ich versucht einige Facetten des Evangeliums der Gnade zu beleuchten. Ich habe Bibelstellen bis ins Details zerpflückt um es zu untermauern, aber vor allem berichtet, wie es sich in meinem Leben auswirkt und wie weit verzweigt der Glaube daran ist. Was ich allerdings meiner Meinung nach bisher noch nicht getan habe, ist: Es einmal kurz und bündig zusammenzufassen. Leider wird das auch heute nicht passieren;) und zwar einfach deshalb, weil es mir unmöglich erscheint, es in drei Sätze zu packen. Müsste ich es in einen einzigen Satz packen, dann hieße der:
GOTT liebt Dich!
Es gibt dem eigentlich nichts hinzuzufügen. Wenn Du das glaubst, ist die Sache eigentlich schon durch, doch wahrscheinlich kommt die Frage auf: Aber was ist mit der Bibel? Muss ich all die Dinge glauben, die darin stehen? Was ist mit JESUS? Und: Muss ich mich nicht auch an die 10 Gebote halten oder reicht es vielleicht sogar sie einfach nur zu halten ohne an GOTT zu glauben? Und eben wegen dieser F…